Neue Studie: Wirkung der AromaTouch Technique auf Immunsystem, Blutdruck, Entzündungsreaktion und Psyche

doTERRA AromaTouch Studie

Die dōTERRA AromaTouchTechnique® ist eine einfache und effektive Methode zur Anwendung ätherischer Öle, ähnlich wie eine sanfte Ganzkörpermassage mit Aromatherapie. Es werden auf die Energiezonen des Rückens und der Fußsohlen acht CPTG zertifizierte ätherische Öle von doTERRA aufgetragen und mit einer speziellen Streichtechnik eingearbeitet.

Sofortige und nachhaltige Effekte der AromaTouch Technique®

Wissenschaftler von doTERRA haben eine Studie mit 18 gesunden Probenden vollzogen, um die sofortigen und dauerhaften Vorteile der ätherischen Öle, die in der dōTERRA AromaTouch Technique® verwendet werden, in Bezug auf die autonome Funktion, endokrine Marker für Stress, Immunfunktion, Biomarker von Entzündungsprozessen und psychologische Angstzustände zu untersuchen.

Gemessen wurden der Speichelspiegel von Cortisol, verschiedene Immunmarker und der Entzündungswert C-reaktives Protein (CRP) sowie die Sekretionsrate von Immunglobulin A, Herzfrequenz, Blutdruck und „Spielberger state anxiety inventory“ (Angst-Skala). Die Messungen wurden unmittelbar vor der ersten Sitzung vorgenommen und nach drei Wochen, in denen die AromaTouch Technique® zweimal wöchentlichen bei den Probanden durchgeführt wurde.

Die Hälfte der Probanden erhielt die Aroma Touch Technique® mit den ätherischen Ölen. Die Kontrollgruppe bestand aus den anderen gesunden Personen, die die gleiche Technik nur mit fraktioniertem Kokosnussöl erhielten.

Das Ergebnis überzeugt

Beide Gruppen erlebten unmittelbar nach der ersten Sitzung eine Abnahme der Herzfrequenz, des arteriellen Mitteldrucks, des diastolischen Blutdrucks, der Zustandsangstwerte und der Cortisol-Speichelwerte.
Die Gruppe mit ätherischen Ölen zeigte auch unmittelbar nach der Technik signifikant verringerte Mengen an C-reaktivem Protein (CRP) im Speichel. Nach drei Wochen, mit regelmäßigen Anwendungen, hatten Probanden in der Gruppe mit den ätherischen Ölen signifikant niedrigere Speichelspiegel von C-reaktivem Protein und von drei der vier proinflammatorischen Zytokinen, die getestet wurden. Außerdem wurden eine Verbesserung bei den Werten in der Spielberger state anxiety inventory (Angstskala) festgestellt.

Schlussfolgerungen

Die ätherischen Öle, die in der AromaTouch-Technik verwendet werden, können die Entspannung, die mit einer sanften körperlichen Berührung verbunden ist, wirksam verbessern. Die Öle in der Technik können auch für eine wesentliche entzündungshemmende Wirkung und für eine gesunde Entzündungsreaktion im Körper verantwortlich sein.

Diese Ergebnisse sind weitgehend auf die Entspannung zurückzuführen, die Auswirkungen von ätherischen Ölen auf das autonome Nervensystem und ihre entzündungshemmenden Eigenschaften. Es gibt Beweise, dass ätherische Öle und ihre Aromen die Herzfrequenz verringern und den Blutdruck senken bei sowohl gesunden Personen als auch bei Personen mit Herzfrequenzvariabilität, Angstzuständen oder chronischem Stress [1,2]. Andere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Aromatherapie-Körperanwendungen dabei helfen können psychologische und endokrine Messungen von Stress bei Schwangeren, Frauen und Brustkrebspatientinnen zu reduzieren und dass sie die Immunfunktion bei gesunden Personen fördern können [3-5].

Positive Wirkung auf Blutdruck und Herzfrequenz

Die Ergebnisse bei gesunden Probanden legen nahe, dass Aromatherapie Massagen und die Aroma Touch Technique  auf ihr Potenzial zur Verringerung des Pulses und Blutdrucks bei Personen mit akuten oder chronischer Angst untersucht werden sollten. Der Menthol-Gehalt in Pfefferminzöl, DeepBlue®-Blend und die AromaTouch®-Mischung können diese Effekte zumindest teilweise erklären. Menthol wurde als Kalziumkanalblocker identifiziert, das wirkt sowohl auf den glatten Muskel als auch auf den Herzmuskel [43,44]. Seine Aktion auf Kalziumkanäle vom L-Typ weisen auf denselben Mechanismus hin wie Kalzium-Kanalblocker Nifedipin, das klinisch zur Senkung der Herzfrequenz und des Blutdrucks eingesetzt wird [43,44].

Angstlösende Wirkung der AromaTouch Technique

Die Wissenschaftler haben festgestellt, dass die wahrgenommene Angst nach der AromaTouch Technique mit ätherischen Ölen abnimmt und die angstlösende Wirkung war signifikant größer als in der Gruppe mit den Kokosöl. Das die Pharmakologie bestimmter Bestandteile in den ätherischen Ölen könnten mit diesem Effekt zusammenhängen. Lavendelöl blockiert die spannungsabhängigen Kalziumkanäle ähnlich wie das Anxiolytikum Pregabalin und Lavendelöl wurde für die klinische Anwendung bei Angstpatienten empfohlen [45]. Die Bestandteile in Lavendel Öl Linalool und Linalylacetat sind auch für ihre Fähigkeit bekannt, GABA-Ströme zu potenzieren und haben eine angstlösende und sedative Wirkung in Tiermodellen gezeigt [46,47]. Die Hauptverbindung in Melaleuca-Öl, Terpinen-4-ol, potenziert ebenfalls GABA Neurotransmission und kann ähnliche Effekte erzielen[48]. α-Pinen ist sowohl im Balance® als auch im AromaTouch® enthalten und ist ein partieller GABA-Agonist mit direkter Interaktion mit der Benzodiazepin Stelle [49]. Bornylacetat, eine Verbindung in der AromaTouch Mischung, ist auch für anxiolytische Effekte dokumentiert und wirkt sich positiv auf das Autonome Nervensystem aus [50].

Aromatherapie gegen chronischen Stress

Ein endokriner Marker für Stress ist der Cortisol-Spiegel. Cortisol zum Beispiel ist leichtmessbar in verschiedenen Körperflüssigkeiten als Parameter von akutem, chronischem und tageszeitlichem Stress [6]. Hohe Speichel-Cortisol Werte haben gezeigt, dass sie mit emotionalem Stress verbunden sind und sie scheinen ein Teil des Mechanismus von chronischem Stress und des Infektionsrisikos zu sein [7].
Mehrere vorherige Studien haben den Einfluss von ätherische Öle-Inhalation auf Speichel-Cortisol-Spiegel untersucht, mit insgesamt positiven Ergebnissen [14-17]. Diese Wirkung aus der Pharmakologie (und nicht nur aus der Psychologie des Aromas) könnte bei der äußerlichen (topischen) Anwendung ähnliche Vorteile haben. Eine Senkung des Stress-Hormons wird ebenfalls durch Massage erreicht, jedoch die Kombination von Aromatherapie und Berührung verstärken die Wirkungen bei der Reduktion des Cortisol-Spiegels [18].

Hier kannst Du die Studie downloaden.

Lerne diese AromaTouch Technique in einem Tagesworkshop und wende sie in Deiner Familie an.
Nächster Termin: 22. September in Klagenfurt

Verbindliche Anmeldungen bitte hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.